Eine Frage zu den Angeboten von Kabel Deutschland

Von: Markus Bauer
An: www.facebook.com/KabelDeutschland
Gesendet: 25.10.2013 17:45

Liebes Kabel-Deutschland-Team,

Heute ist etwas Komisches passiert…
In unregelmäßigen Abständen - gefühlt einmal pro Woche - erhalte ich von Kabel Deutschland Werbepost. Meist geht es darin um irgendwelchen brandheißen HD-Kram und meistens wandert dieser Spam ungesehen in die Tonne.
Heute hab ich ausnahmsweise einen davon aufgemacht und war begeistert! Die wichtigsten Inhalte kurz zusammengefasst:

… Exklusiv für Sie als treuer Kunde (mein Sprachgefühl sagt zwar, dass “Exklusiv für Sie als treuen Kunden” besser wäre - besser im Sinne von richtiger - aber darum geht’s gar nicht) … HD jetzt für nur 6,- € im Monat1! (die 1 war hochgestellt) … als Kunde von Kabel Deutschland … All das erhalten Sie mit einem tollen Preisvorteil für nur 6,- € statt 9,90 € im Monat!1 (die 1 war hochgestellt) … nur bei telefonischer Bestellung … So sparen Sie über 45,- € pro Jahr! … Rufen Sie am besten gleich kostenlos an: 0800-66 46 388 …

Weil ich gerne kostenlos telefoniere und auch gerne 45 Euro pro Jahr (ja, sogar ÜBER 45 Euro pro Jahr) sparen wollte, hab ich da mal angerufen.

Nach kurzem Hin und Her erklärt mir eine wirklich sehr nette Dame, dass das Angebot nur dann gilt, wenn ich damit einen zweiten Fernseher an meinem Anschluss betreiben will. Machen wir’s kurz: das war eine völlige Quatsch-Aussage, denn davon war nirgends im Schreiben und dem schönen bunten Flyer die Rede. Ich nehme an, das Angebot für Zweitfernseher steckte in einem der zahlreichen anderen Kabel-Deutschland-Schreiben, die direkt in die runde Ablage wandern.
Um das abzukürzen hab ich der wirklich netten Dame erklärt, dass ich tatsächlich schon einen zweiten Fernseher habe und der seit geraumer Zeit über eine zweite Smartcard mit all den vielen HD-Sendern versorgt wird, über die ich so glücklich bin, und die ich jetzt als treuer Kunde günstiger haben wollte. Als nächstes erklärt mir die gleiche nette Dame, die sich schon zu Beginn des Gesprächs meinen Namen und meine Anschrift und meine Kundennummer hatte geben lassen, dass sie mir ja gar nicht weiterhelfen kann, weil sie die Neukunden-Hotline ist und ich als Bestandskunde eine ganz andere Hotline hätte anrufen müssen.

Freundlicherweise gab sie mir auch gleich die passende Nummer und konnte mich sogar weiterverbinden.

Dem nicht ganz so sympathischen Herren von der anderen Hotline (klar, das ist ein subjektiver Eindruck, aber spannend es ist schon, dass die Neukunden-Hotline subjektiv sympathischer ist als die für Bestandskunden) hab ich genau dieselbe Geschichte von dem Brief, in dem steht, wie viel ich sparen kann und von meinem bestehenden HD-Empfang und dem zweiten Fernseher nochmal erzählt. Nach kurzer Prüfung konnte er mir sagen, dass ich ja schon weniger bezahle als normal und deswegen von dem neuen Angebot nicht profitieren kann.

Jetzt bin ich erstens enttäuscht und zweitens hätte ich ein paar Fragen:

Warum bekomme ich regelmäßig Post von Kabel Deutschland mit völlig sinnloser Werbung? (Sinnlos in dem Sinne, dass ich entweder die enthaltenen Angebote bereits nutze, oder sie für mich nicht in Frage kommen, weil ich bereits umfassendere Pakete nutze.)

Oder anders: Warum weiß Kabel Deutschland offenbar nicht, welche Pakete und Leistungen ich bereits nutze und bietet sie mir wieder und wieder an, nur dass ein Kundenberater dann am Telefon herausfinden kann, dass das Schreiben für mich praktisch keine Relevanz hat?

Könnten Sie nicht wirklich viel Geld sparen und mir in Form von Rabatten zukommen lassen, wenn Sie den Werbewahnsinn einschränken würden? Das spart Porto, Papier, Druckkosten und Service-Personal, das nur sinnlose Anrufe entgegen nehmen muss.

Warum haben die Leute an Ihren Hotlines augenscheinlich so wenig Ahnung von dem, was per Post angeboten wird? Könnte das vielleicht einfach zu viel sein, so dass man einfach viel zu leicht durcheinander kommt?

Warum steht auf einem Schreiben, das sich ausdrücklich an mich als treuen Kunden richtet eine Hotline-Nummer für Neukunden, die mir nicht weiterhelfen kann?

Warum will die Neukunden-Hotline meine Kundennummer, nur um mir Minuten später, nachdem ich ausführlich mein Anliegen erläutert habe, zu erklären, dass sie für mich als Bestandskunden nicht zuständig ist?
Haben auch Nicht-Kabel-Deutschland-Kunden eine Kundennummer, die sie bei jedem Anruf bereithalten müssen? (Das war eine Spaßfrage.)

Das wäre es für den Moment. Für ein paar erhellende Antworten wäre ich sehr dankbar. Vielleicht können Sie aus meinen Fragen auch die ein oder andere Anregung zur Serviceverbesserung entnehmen. Das fände ich auch schon toll.

Sollten Sie weitere Details benötigen, ziehen Sie sich gerne die Aufzeichnung meines Anrufs rein, denn ich habe der Aufzeichnung zugestimmt.
Den Teil am Ende, wo es darum geht, dass Sie meine Freundin, die zufällig auch hier wohnt, immer wieder anschreiben, dass Sie ihren ungenutzten Kabelanschluss stilllegen wollen, den können Sie ignorieren. Zumindest solange sie den Anschluss nicht wirklich stilllegen, denn den nutze stattdessen ich… und zahle sogar dafür!

Mit freundlichen Grüßen
Markus Bauer